Luftangriff der US-Koalition in Syrien - Mindestens 42 Zivilisten tot

Luftangriff der US-Koalition in Syrien - Mindestens 42 Zivilisten tot
Ein zerstörtes Haus in Arak, Syrien, 16. Juni 2017. Categories: War, conflict, unrest Feature: Syria update Location: Syria Event date: 06/15/2017 Import date: 06/16/2017
Die von den USA angeführte Koalition habe einige Luftangriffe auf die Stadt Al Mayadeen verübt. Dabei seien mindestens 42 friedliche Bürger ums Leben gekommen, berichtet die Nachrichtenagentur SANA.

Am Dienstag haben die Kampfjets der US-Koalition die Stadt Al Mayadeen in der Provinz Deir ez-Zor im Osten Syriens aus der Luft angegriffen. Mehrere Zivilisten seien dabei verletzt und wenigstens 42 getötet worden. Dies berichtet die syrische staatliche Nachrichtenagentur SANA unter Berufung auf lokale Quellen und Medien.

Mehr lesen - USA spekulieren auf "potenzielle Vorbereitungen für einen weiteren Giftgasangriff“ Syriens

Seit dem Jahr 2014 führen die Vereinigten Staaten mit ihren Verbündeten eine Anti-Terror-Operation in Syrien durch. Washington agiert aber im Unterschied zu Moskau ohne Genehmigung von Damaskus. Dabei weigert sich das Weiße Haus, seine Militäreinsätze auf syrischem Boden mit dem Kreml zu koordinieren.

Mitte Juni gab die unabhängige UN-Kommission zur Untersuchung von Menschenrechtsverletzungen in Syrien bekannt, dass seit März dieses Jahres allein in der Region Rakka mehr als 300 Zivilisten aufgrund von US-Luftangriffen gestorben sind.

Trends: # Krieg in Syrien
ForumVostok