Israels Luftwaffe greift syrische Truppen an: Mindestens zwei syrische Soldaten tot

Israels Luftwaffe greift syrische Truppen an: Mindestens zwei syrische Soldaten tot
Israels Luftwaffe greift syrische Truppen an (Symbolbild)
Die israelischen Luftstreitkräfte haben am Samstag zwei Panzer sowie Artillerieeinheiten der syrischen Armee angegriffen. Das sei eine Reaktion auf ein Dutzend von verirrten Geschossen gewesen, die zuvor auf den von Israel kontrollierten Golanhöhen explodiert waren.

Obwohl es keine Verletzten unter den israelischen Armeeangehörigen gegeben hatte, bezeichnete Israel die Explosion der verirrten Geschosse als eine "nicht hinnehmbare Verletzung der israelischen Souveränität".

Nach Angaben des Fernsehsenders Al-Mayadeen sollen bei der Attacke mindestens zwei syrische Armeeangehörige getötet worden sein.

Das ist nicht das erste Mal, dass die israelische Luftwaffe Stellungen der syrischen Armee unweit der Golanhöhen angreift. Das geschieht immer wieder, wenn sich Geschosse auf den von Israel kontrollierten Teil des Gebietes verirren. Syrien geht in der Region gegen bewaffnete Milizen vor. 

Die Golanhöhen sind ein dünn besiedelter hügeliger Landstrich im Nahen Osten. International anerkannt als Teil Syriens, befinden sich die Golanhöhen seit 1967 größtenteils unter Israels Kontrolle. Der kleine Landstrich steht seit dem Jahr 1974 unter Kontrolle der UN (UNDOF). Der Status der Golanhöhen ist ein Hindernis für die Friedensverhandlungen zwischen den beiden Staaten. (RIA Nowosti)

ForumVostok
MAKS 2017