Syrien: Russische Marine feuert Marschflugkörper auf den „Islamischen Staat“

Syrien: Russische Marine feuert Marschflugkörper auf den „Islamischen Staat“
Die Fregatte Admiral Essen der russischen Marine feuert aus dem Mittelmeer Raketen auf den "Islamischen Staat" in Syrien.
Vom Mittelmeer aus hat die russische Marine Marschflugkörper auf den „Islamischen Staat“ (IS) abgefeuert. Ziel waren Verbände der Terroristen, die sich östlich der Wüstenstadt Palmyra neu geformt hatten.

Laut dem russischen Verteidigungsministerium haben die kurdisch dominierten Demokratischen Kräfte Syriens (SDF) bereits am Samstag einen Korridor für IS-Terroristen geöffnet. Diese konnten sich daraufhin außerhalb der belagerten Stadt Rakka sammeln und einen Konvoi bilden, der dann von der russischen Luftwaffe zerstört wurde. Die SDF dementieren die Vorwürfe Moskaus, die daraufhin vom russischen Außenminister Sergei Lawrow noch einmal untermauert wurden.

Trends: # Krieg in Syrien