US-geführte Anti-IS-Koalition bombardiert medizinischen Hauptsitz des Roten Halbmondes in Syrien

US-geführte Anti-IS-Koalition bombardiert medizinischen Hauptsitz des Roten Halbmondes in Syrien
Bildquelle: Baladi News
Die US-geführte Anti-IS-Koalition hat am Mittwoch das medizinische Zentrum des Roten Halbmondes, welches von der Türkei geleitet wird, in der nordsyrischen Stadt Idlib bombardiert. Der Vorsitzende des türkischen Roten Halbmonds kritisierte den Angriff der westlichen Koalition auf das Schärfste und nannte es ein "Kriegsverbrechen".

Der Korrespondent des Nachrichtenportals Baladi News, Ahmad Rahhal, berichtete, dass mehrere Kampfjets Angriffe auf das Gebäude in der von Rebellen gehaltenen Stadt Idlib an der türkischen Grenze flogen. Zunächst sei unklar gewesen, wer diesen Angriff ausübte. Schließlich gab der Vorsitzende des türkischen Halbmondes, Dr. Kerem Kinik, in einer Stellungnahme beim Micro-Bloggingdienst Twitter an:

Wir verurteilen diesen grauenhaften Luftangriff der US-Koalition auf das Hauptquartier des Roten Halbmondes in Idlib auf das Schärfste. Das ist ganz klar ein Kriegsverbrechen und ein Bruch des internationalen Menschenrechts.

Der Vorsitzende bemerkte in einer weiteren Meldung, dass es bei dem Angriff zu "zahlreichen Verletzten" kam. Laut Baladi News wurde auch Ma’moun Kharbotli, der Vorsitzende der Vertretung des Roten Halbmondes in Idlib verletzt.

Der Luftangriff zerstörte einen gesamten Abschnitt des Hauptquartiers und Ausrüstung der humanitären Organisation. Im Gebäude brach Feuer aus. Die Verwundeten wurden laut lokalen Berichten in Krankenhäusern verarztet.

Das syrische Nachrichtenportal Qasioun betonte in einem Bericht, dass sich im Carlton Hotel, welches vom Roten Halbmond genutzt wird, keine militärischen Verbände der Rebellen oder dschihadistischer Organisationen aufhielten.

Bildquelle: Qasioun

Der Türkische Rote Halbmond ist die größte Hilfsorganisation der Türkei und als nationale Rothalbmond-Gesellschaft der Türkei Teil der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmond-Bewegung.

ForumVostok
MAKS 2017