USA zu UN: Syrische Offiziere sollen zur Verantwortung gezogen werden, nicht jedoch IS-Kämpfer

USA zu UN: Syrische Offiziere sollen zur Verantwortung gezogen werden, nicht jedoch IS-Kämpfer
Während der UN-Generalversammlung hat die US-Botschafterin Samantha Power 13 syrische Offiziere namentlich genannt, denen von den USA Angriffe auf zivile Gebiete und Folter vorgeworfen werden. Die USA fordern, diese Offiziere zur Verantwortung zu ziehen. Doch Verbrechen von IS-Kommandeuren scheinen die USA nicht ahnden zu wollen.

ForumVostok
MAKS 2017