Trotz russischer Zurückhaltung - Rebellen eskalieren Krieg in Aleppo

Trotz russischer Zurückhaltung - Rebellen eskalieren Krieg in Aleppo
US-Außenminister John Kerry hat Russland für das Blutbad in der syrischen Stadt Aleppo schuldig gesprochen. Doch für 28 Tage stoppte Russland Luftangriffe auf Aleppo. Die Rebellen hingegen, starteten in dieser Zeit zwei Angriffe auf den Westen der Stadt. Die Zahl der Toten und Verletzten ging in die Hunderte. RT-Reporter Murat Gazdiew berichtet aus der ehemaligen nordsyrischen Metropole.

ForumVostok