UN-Hilfskonvoi angegriffen: USA beschuldigen Russland, Moskau dementiert

UN-Hilfskonvoi angegriffen: USA beschuldigen Russland, Moskau dementiert
Gestern ist unweit von Aleppo ein UN-Hilfskonvoi angegriffen und 18 von 31 LKWs zerstört worden. Der von den USA und Russland vermittelte Waffenstillstand in Syrien endete ebenfalls am Montag. Dschihadistische Rebellen planen bereits an einer neuen Offensive auf Aleppo. RT-Reporterin Paule Slier mit Hintergründen zu den jüngsten Entwicklungen.

Trends: # Krieg in Syrien