Augenzeugen: Zweifacher Angriff mit Chemiewaffen in Nordsyrien

Symbolbild
Symbolbild
Berichten zufolge hat es in Nordsyrien zwei voneinander getrennte Angriffe mit chemischen Waffen gegeben. Ein Vorfall ereignete sich laut Augenzeugen in Aleppo, das überwiegend von Regierungstruppen kontrolliert wird. Es soll fünf Tote und 14 Verwundete gegeben haben. Bei dem zweiten Angriff in der von Rebellen gehaltenen Stadt Sarakeb sollen 30 Menschen verletzt worden sein. Nahost-Korrespondentin Paula Slier mit weiteren Hintergründen.

Trends: # Krieg in Syrien