Russischer Hubschrauber bei humanitärer Mission über Syrien abgeschossen - Insassen tot [Video]

Russischer Hubschrauber bei humanitärer Mission über Syrien abgeschossen - Insassen tot [Video]
Ein russischer Mi-8 Hubschrauber ist in der Nähe von Aleppo abgeschossen worden. Der Transporthubschrauber hatte Hilfsgüter nach Aleppo gebracht und war auf dem Rückweg zur Luftwaffenbasis Hmeimim. An Bord befanden sich drei Besatzungsmitglieder und zwei Offiziere des Russischen Versöhnungszentrums in Latakia. Alle Insassen starben bei dem Abschuss.

Kremlsprecher Dimitri Peskow bestätigte den Tod aller Insassen des Mi-8:

"Jene an Bord des Helikopters wurden getötet. Sie starben heroisch, denn sie versuchten, den Hubschrauber von bewohntem Gebiet wegzulenken, um Verluste am Boden zu begrenzen. Der Mi-8 war auf einer humanitären Mission. Der Kreml drückt sein tiefstes Beileid gegenüber den Familien der im Einsatz zu Tode gekommenen aus."

Wenn der IS in der Lage ist, Hubschrauber abzuschießen, muss er nicht über Waffen, sondern auch über Geheimdienstinformationen verfügen.

Laut Darstellung des russischen Verteidigungsministeriums wurde der Hubschrauber über der Idlib-Provinz abgeschossen:

"Am 1. August ist ein Mi-8 Transporthubschrauber durch Bodenfeuer in der Idlib-Provinz abgeschossen worden. Der Hubschrauber hatte zuvor Hilfsgüter nach Aleppo geliefert. Drei Besatzungsmitglieder und zwei Offiziere des Russischen Versöhnungszentrums waren an Bord", so das Verteidigungsministerium in einer ersten Stellungsnahme. 

Das folgende Video zeigt den Hubschrauber bei einem vorherigen humanitären Einsatz: 

Es handelt sich um den dritten russischen Hubschrauber, der im Syrieneinsatz dieses Jahr verlustig ging. Erst im Juli war ein Mi-25 Kampfhubschrauber in der Nähe von Palmyra abgeschossen worden, beide Piloten starben. Im April dieses Jahres stürzte ein Kampfhubschrauber vom Typ Mi-28N in der Nähe von Homs, vermutlich wegen eines technischen Defektes, ab, auch in diesem Fall starben beide Piloten. 

Das Wrack des Mi-8.
Das Wrack des Mi-8.