Infolge der russischen Intervention blüht das Nachtleben in Damaskus wieder auf - Bildergalerie

Nicht Ann-Sophie in Berlin-Kreuzberg, sondern die Barkeeperin Dana in der "Red Bar" in der Damaszener-Altstadt
Nicht Ann-Sophie in Berlin-Kreuzberg, sondern die Barkeeperin Dana in der "Red Bar" in der Damaszener-Altstadt
Nur eine Meile von der Frontlinie entfernt liegt der östliche Rand des Stadtzentrums von Damaskus. Beim historischen "Östlichen Tor", am "Bab Scharki", sitzen junge Leute vor der Bar "Pub Scharki" und rauchen Schischa oder gucken Fußball in der lauten Musikbar "80's". Eine Bilderstrecke aus der vom Krieg geprägten Hauptstadt von Syrien, die gängige Klischees herausfordert.

Der Krieg ist noch immer allgegenwärtig in Damaskus. Schwer bewaffnete Soldaten kontrollieren Fahrzeuge auf der Suche nach Sprengstoff, in der Ferne hört man hin und wieder Artilleriefeuer und Explosionen. Viele in der Stadt haben Angehörige verloren, Freunde, Kollegen und Bekannte.

Dennoch, während der letzten Monate öffnete ein Lokal nach dem anderen. Sie stellen ständig neue Leute ein, da immer mehr Menschen sich wieder ins Nachtleben trauen.

"Die Menschen sind müde vom Krieg und möchten einfach normal leben, also gehen sie aus, treffen sich", sagt Dana Daqqaq, eine 21-jährige Barkeeperin mit blond gebleichten Haaren. "In den letzten paar Monaten ist es nicht nur am Wochenende so, sondern jeden Tag. Die Bars sind proppenvoll. Und es sind alle Schichten, der gesamte Querschnitt der Gesellschaft geht aus."

Leute tanzen in der Bar "80's". Damaskus, 11. März 2016
Leute tanzen in der Bar "80's". Damaskus, 11. März 2016
Marah bei der Arbeit. Sie ist DJ in der Bar "80's". Damaskus, 13. März 2016
Marah bei der Arbeit. Sie ist DJ in der Bar "80's". Damaskus, 13. März 2016
Dana, Barkeeperin in der "Red Bar", Damaskus, 11. März 2016
Dana, Barkeeperin in der "Red Bar", Damaskus, 11. März 2016

Die Sicherheitslage in Damaskus hat sich drastisch gebessert, nachdem die russische Luftwaffe auf Seiten der Syrisch Arabischen Armee in die Kampfhandlungen eingriff und die Position der Regierung Assad stärken konnte. 

"So etwas hätte es vor zwei Jahren nicht geben können, auf keinen Fall. Aber in der letzten Zeit wird's immer mehr", brüllt der 23-jährige Grafik-Designer Nicolas Rahal gegen die laute Musikanlage an. "Und jetzt kann ich in diesen Pub gehen oder in jenen Nachtclub. Die Läden haben wieder aufgemacht und die Leute kommen."

So feiert man in der Bar "80's". Damaskus, 11. März 2016
So feiert man in der Bar "80's". Damaskus, 11. März 2016
Gäste machen ein Selfie im "La Marionnette Pub", Damaskus, 10. März 2016
Gäste machen ein Selfie im "La Marionnette Pub", Damaskus, 10. März 2016
Das "Beit Zaman" Hotel, in der sich die Bar "80's" befindet. Damaskus, 11. März 2016
Das "Beit Zaman" Hotel, in der sich die Bar "80's" befindet. Damaskus, 11. März 2016
Posieren für den Fotografen vor der Bar "80's". Damaskus, 11. März 2016
Posieren für den Fotografen vor der Bar "80's". Damaskus, 11. März 2016
Kenan nimmt seinen Drink mit nach draußen. Bar "80's", Damaskus, 24. März 2016
Kenan nimmt seinen Drink mit nach draußen. Bar "80's", Damaskus, 24. März 2016
Zwischen dem "Nassar Pub" und einer Kunstgalerie wird getanzt. Damaskus, 25. März 2016
Zwischen dem "Nassar Pub" und einer Kunstgalerie wird getanzt. Damaskus, 25. März 2016
Dana Daqqaq, Barkeeperin im "Pub Scharki", Damaskus, mixt einen Drink während ihrer Schicht am 25. März 2016
Dana Daqqaq, Barkeeperin im "Pub Scharki", Damaskus, mixt einen Drink während ihrer Schicht am 25. März 2016

Die von Reuters veröffentlichte Reportage über das Nachtleben in Damaskus hat in den sozialen Netzwerken für Aufsehen gesorgt – und teilweise auch für Häme, wegen des westlichen Narratives hinsichtlich des Kriegs in Syrien:

"Von der SAA gehaltenes Gebiet in Damaskus: 'Junge Syrer sitzen auf einer Gartenmauer und rauchen, trinken Bier'. So etwas sieht man nicht in Idlib oder Raqqa."

"La Marionnette Pub", Damaskus, 11. März 2016
"La Marionnette Pub", Damaskus, 11. März 2016
Geparktes Fahrrad vor dem "La Marionnette Pub". Damaskus, 11. März 2016
Geparktes Fahrrad vor dem "La Marionnette Pub". Damaskus, 11. März 2016
Die Bar "80's" in Damaskus, 11. März 2016
Die Bar "80's" in Damaskus, 11. März 2016
Die Bar "Zodiac" in Damaskus, 11. März 2016
Die Bar "Zodiac" in Damaskus, 11. März 2016

"Ey, ihr ... im Westen, schaut euch die Jugend in Damaskus an, in der syrischen 'Diktatur'. Sie wollen die saudische 'Freiheit' nicht!"

Eine Barkeeperin mixt einen Drink in der Bar "80's" in Damaskus, 11. März 2016
Eine Barkeeperin mixt einen Drink in der Bar "80's" in Damaskus, 11. März 2016

Die Bar "80's" in Damaskus, 11. März 2016
Die Bar "80's" in Damaskus, 11. März 2016
Dana (rechts) bedient Kunden in der "Red Bar". Damaskus, 11. März 2016
Dana (rechts) bedient Kunden in der "Red Bar". Damaskus, 11. März 2016