Bus-Explosion in Jerusalem: Mindestens 15 Verletzte - Polizei spricht von Attentat

Bus-Explosion in Jerusalem: Mindestens 15 Verletzte - Polizei spricht von Attentat
In West-Jerusalem ist ein Bus explodiert. Die Explosion führte bisher zu 15 Verletzten. Erste Polizeiangaben sprachen von einem mutmaßlichen Attentat. Zahlreiche Bilder in den Sozialen Medien zeigen starke Rauchentwicklung und ein ausgebranntes Buswrack.

Laut den Sprengstoffexperten der Jerusalemer Polizei handelte es sich eindeutig um eine gezündete Bombe und somit um einen Anschlag. Ob die 21 Verletzten Opfer eines Selbstmordanschlags wurden, oder die Bombe zuvor versteckt wurde, ist derzeit noch Gegenstand der Untersuchungen.

Laut jüngsten Berichten war der Bus leer, als er explodierte. Es soll sich nicht um einen Terroranschlag handeln. Die Verletzten befanden sich zum Zeitpunkt der Explosion in einem anderen Fahrzeug unweit des Bus'.

Laut dem Armee-Korrespondenten der "Times of Israel" sind zwei der Opfer schwer und sechs nicht ganz so schwer verletzt worden. Darüber hinaus noch sieben leicht Verletzte.

Laut israelischen Medien verdichten sich die Hinweise, dass es sich doch um einen Bombenanschlag gehandelt habe. Eins der Opfer noch nicht identifiziert, möglicherweise der Attentäter.