Türkische Polizei bestätigt Verhaftung des mutmaßlichen Mörders des russischen Su-24-Piloten

Türkische Polizei bestätigt Verhaftung des mutmaßlichen Mörders des russischen Su-24-Piloten
Die türkische Polizei hat Medienberichte über die Festnahme von Alparslan Çelik, der sich zum Mord am Piloten des über Syrien abgeschossenen russischen Su-24-Bombers bekannt hatte, bestätigt. Dies teile eine Quelle in der türkischen Polizei gegenüber der russischen Nachrichtenagentur „RIA Nowosti“ mit.  

Zuvor hatte die türkische Zeitung Hurriyet berichtet, dass Çelik am Mittwochabend in einem Restaurant in der westtürkischen Millionenmetropole Izmir verhaftet worden sei.

Der russische Jagdbomber vom Typ „Su-24“ war im November 2015 von einer türkischen F-16 über Syrien abgeschossen worden und vier Kilometer vor der türkischen Grenze abgestürzt. Ankara behauptet, dass die Su-24 türkischen Luftraum verletzt habe.

Der Generalstab Russlands widerlegte dies mit Angaben der syrischen Radaranlagen. Der Su-24-Pilot Oleg Peschkow konnte sich katapultieren, wurde aber beim Landen von Terroristen erschossen. Dem ermordeten Piloten wurde der Titel des Helden Russlands verliehen. Er wurde am 2. Dezember in Lipezk beigesetzt.

Trends: # Abschuss der Su24 über Syrien