Türkische Medien: Mutmaßlicher Mörder des russischen Su-24 Piloten in Izmir festgenommen

Türkische Medien: Mutmaßlicher Mörder des russischen Su-24 Piloten in Izmir festgenommen
Ein Vierteljahr nach dem Abschuss des russischen Kampfjets Su-24 durch die Türkei in Syrien sollen türkische Behörden Alparslan Çelik festgenommen haben. Çelik, türkischer Staatsbürger und Kommandeur einer turkmenischen Rebellenmiliz, hatte sich vor laufender Kamera zur Tötung des russischen Piloten Oleg Peschkow bekannt und Überreste des Fallschirms vorgezeigt. Zu den Hintergründen der Festnahme gibt es noch keine Informationen.

Çelik, der gegen die Regierungstruppen in Syrien gekämpft hatte, ist nach Darstellung der türkischen Zeitung Hurriyet bereits am Mittwochabend in einem Restaurant in der westtürkischen Millionenmetropole Izmir verhaftet worden. Die Hintergründe für die Festnahme sind noch unklar.

Unmittelbar nach dem Abschuss des Su-24-Jets im November gab Çelik vor laufender Kamera ein Interview, in dem er sich zu dem Mord an dem russischen Piloten bekannte und zeigte als angebliche Beweise Stücke des Fallschirms des Su-24 Piloten vor. 

Trends: # Abschuss der Su24 über Syrien