Türkei "verteidigt sich" in Syrien und USA verhindern UN-Resolution gegen Ankaras Grenzbeschuss

Syrischer Soldat an der Grenze zur Türkei
Syrischer Soldat an der Grenze zur Türkei
Der türkische Präsident Erdogan behauptet, sein Land habe "jedes Recht", Militäroperationen in Syrien durchzuführen. RT berichtet von den Einschussgebieten der türkischen Artillerie in Syrien. Nach Angaben der syrischen Regierung wurden nicht nur kurdische Stellungen getroffen sondern auch die reguläre syrische Armee. "Dies ist eine Aggression", erklärt Syriens Präsident Bashar al-Assad und betonte: "Wir werden mit den Angreifern genau so umgehen wie mit den Terroristen."

Unterdessen verhinderten die USA eine Resolution im UN-Sicherheitsrat, welche die Türkei auffordern sollte, den Beschuss über die Grenze einzustellen.

Trends: # Krieg in Syrien