5. Jahrestag: Vom Aufstand zum Chaos in Libyen

Der ermordete libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi: Jahrelang machten der Westen gute Geschäfte mit ihm. Dann wurde sein Land bombardiert.
Der ermordete libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi: Jahrelang machten der Westen gute Geschäfte mit ihm. Dann wurde sein Land bombardiert.
Der 17. Februar gilt in Libyen als der Beginn des Aufstandes. Heute vor fünf Jahren begann der Absturz eines früher stabilen Landes. Wenige Monate nach Beginn der Unruhen wurde der frühere Regierungschef Muammar al-Gaddafi ermordet. Eine internationale Koalition bombardierte das Land unter Missbrauch einer UN-Resolution. RT zieht eine Bilanz von fünf Jahren Chaos vor der Küste Europas. William Whiteman über den Aufstieg von Daesh (IS) in Libyen.