Türkei bombardiert seit vier Tagen syrisches Territorium

Symbolbild: Ein Kämpfer der kurdischen Selbstverteidigungeinheiten (YPG) trägt einen verletzten Jungen zur Krankenstation, nahe der türkischen Grenze, bei Maskana, Juni 2015.
Symbolbild: Ein Kämpfer der kurdischen Selbstverteidigungeinheiten (YPG) trägt einen verletzten Jungen zur Krankenstation, nahe der türkischen Grenze, bei Maskana, Juni 2015.
Der Sprecher des amerikanischen Außenministeriums, John Kirby, fordert die Türkei auf, sich auf die "allgemeine Bedrohung" zu konzentrieren: den "Islamischen Staat". Gayane Chichakyan legt die NATO-Kontroversen über den Kampf gegen Daesh (IS) dar. Die Türkei und Frankreich verfolgen ein ganz anderes Ziel, den Krieg gegen die kurdische Bevölkerung in der Region, so die RT-Korrespondentin in Washington.

"Man fragt sich, wie lange die USA die Türkei noch 'einen großartigen Verbündeten und Partner' nennen." Unterdessen machen sich die regulären syrischen Streitkräfte und kurdische Einheiten daran, alleine mit Daesh aufzuräumen.