Israel: 19-Jährige muss wegen Kriegsdienstverweigerung ins Gefängnis

Israelische Soldaten bei einer nächtlichen Übung
Israelische Soldaten bei einer nächtlichen Übung
Tair Kamier weigert sich wegen der israelischen Besatzungspolitik in der Armee ihres Landes zu dienen. Dies führt in der israelischen Gesellschaft einerseits zu Unterstützung, andererseits zu scharfen Angriffen gegen die 19-Jährige. Ihre Entscheidung, nicht Teil der israelischen Armee sein zu wollen, traf Kamier nach einem Freiwilligendienst, bei dem sie mit vom Krieg traumatisierten palästinensischen Kindern arbeitete.

Die israelischen Behörden reagieren hart: Die 19-Jährige muss nun eine Haftstrafe in einem Militärgefängnis absitzen.