Israelischer Verteidigungsminister: "Islamischer Staat" erhält Geld aus der Türkei

Der israelischen Verteidigungsminister Moshe Yaalon
Der israelischen Verteidigungsminister Moshe Yaalon
Der israelischen Verteidigungsminister Moshe Yaalon hat bei einem Besuch in Griechenland der Türkei vorgeworfen, über lange Zeit den IS mit Öl-Zahlungen finanziert zu haben. Sein griechischer Amtskollege bestätigte die Vorwürfe. Zudem kritisierte Yaalon, dass die Türkei es Dschihadisten ermögliche, von Europa nach Irak und Syrien zu reisen, um sich dem IS anzuschließen. RT sprach mit mehreren Nahost-Experten über die Implikationen der Aussagen des israelischen Verteidigungsministers.

comments powered by HyperComments