icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Ausnahmezustand in den kurdischen Gebieten

Ausnahmezustand in den kurdischen Gebieten
In den kurdischen Gebieten im Südosten der Türkei herrscht Ausnahmezustand. Festnahmen, Ausgangssperren und Tötungen sind an der Tagesordnung. Die Lösung des Konflikts auf parlamentarischen Wege scheint aussichtslos. Erdogans Regierungspartei AKP unternehme alles, um die Demokratisierung der Türkei zu behindern, lautet die Kritik. Ali Atalan, deutsch-türkischer Politiker kurdischer Abstammung und Parlamentarier der HDP im Gespräch mit RT Deutsch.

RT Deutsch-Reporter Nicolaj Gericke sprach mit ihm über die Hintergründe der Eskalation und die Lage in der Region.

Für Spannungen sorgen auch die Reihe von Selbstmordattentaten in der Türkei. Der freie Journalist und Publizist Peter Orzechowsk erläutert gegenüber RT Deutsch welche Reaktion die Anschläge provozieren sollten und wer von der angespannten Situation profitieren könnte.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen