PKK zerstört Polizeistation, Kämpfe seit Juli 2015

Maskierte kurdische Kämpfer aus der Jugendorganisation der PKK, der YDG-H, in der Stadt Diyarbakir, Türkei, November 2015.
Maskierte kurdische Kämpfer aus der Jugendorganisation der PKK, der YDG-H, in der Stadt Diyarbakir, Türkei, November 2015.
In Cinar in der Provinz Diyarbakir (Türkei) wurde gestern eine Polizeistation durch einen Anschlag der PKK zerstört. Naheliegende Häuser wurden schwer beschädigt. Harun Ercan, ein Bewohner der Region, berichtet, dass es in mindestens vier Städten im Südosten weiterhin zu schweren Kämpfen kommt. "Das ist ein Wendepunkt bei den Zusammenstößen zwischen dem türkischen Staat und der kurdischen Bewegung", glaubt Harun Ercan. Experten glauben: "Ankara eskaliert den Konflikt mit Absicht."