Russlands Syrien-Operation: Westliche Journalisten zum Luftwaffenstützpunkt Latakia eingeladen

Murat Gastiev, RT, berichtet von den Berichtenden
Murat Gastiev, RT, berichtet von den Berichtenden
Anders als RT-Reporter Murat Gasdiev konnte die westliche Presse bisher meist nur aus zweiter Hand von den russischen Luftschlägen auf den IS berichten. Doch nun hat Russland zahlreiche Medienvertreter, die bisher ein sehr negatives Bild der russischen Operation zeichneten, auf den russischen Luftwaffenstützpunkt im syrischen Latakia eingeladen. Die Journalisten konnten sich dort frei bewegen und führten zahlreiche Interviews.

Offenbar führte die Möglichkeit, sich selbst ein Bild machen zu können bereits zu einer ausgewogeneren Berichterstattung in westlichen Medien.