"Kein Wiederaufbau" - Israel verhängt unbegrenztes Einfuhr-Verbot für Zement in den Gaza-Streifen

Der palästinensische Mathelehrer Wahdan fährt mit seinem motorisierten Rollstuhl an den Ruinen seines Hauses vorbei, dass im Juli 2014 von israelischen Bomben zerstört wurde. Wahdan verlor im Zuge der israelischen Angriffe 11 Familienmitglieder, seine Ehefrau und sein linkes Bein.
Der palästinensische Mathelehrer Wahdan fährt mit seinem motorisierten Rollstuhl an den Ruinen seines Hauses vorbei, dass im Juli 2014 von israelischen Bomben zerstört wurde. Wahdan verlor im Zuge der israelischen Angriffe 11 Familienmitglieder, seine Ehefrau und sein linkes Bein.
Die israelische Regierung hat die Einfuhr von Zement in den Gaza-Streifen "fristlos" verboten. Zement ist unentberlich für den Wiederaufbau von Gaza. Im Zuge der letzten israelischen Militäroffensive "Operation Protective Edge" im Juli 2014 wurden über 20.000 Häuser, 148 Schulen und mindestens 60 medizinische Einrichtungen zerstört. Der Widerbau gestaltet sich schleppend und wird durch das Zement-Einfuhrverbot der israelischen Besatzungsmacht noch weiter verzögert.