IS präsentiert angebliche Bombe, die russische Passagier-Maschine über Sinai zum Absturz brachte

IS präsentiert angebliche Bombe, die russische Passagier-Maschine über Sinai zum Absturz brachte
In der neuen Ausgabe des englischsprachigen Magazins „Dabiq“ präsentiert der „Islamische Staat" ein Foto, welches angeblich die Bombe zeigen soll, die Ende Oktober den Absturz der russischen Passagiermaschine über dem Sinai verursachte.

Zu sehen ist eine leere Getränkedose, in der der Sprengsatz versteckt gewesen sein soll, zudem ist ein Zünder sowie ein Schaltmechanismus zu erkennen. Eine Verifizierung der Aufnahmen steht noch aus.

Laut Darstellung in der IS-Zeitschrift, soll es dem IS bereits vor mehreren Monaten gelungen sein, die Sicherheitsvorkehrungen am Flughafen Scharm al-Scheich zu manipulieren. Zunächst war, nach Darstellung des IS, geplant, das Flugzeug einer westlichen Fluggesellschaft zum Absturz zu bringen. Nach Beginn der russischen Luftkampagne in Syrien, soll dann die Entscheidung getroffen worden sein, die Bombe stattdessen in einer russischen Passagiermaschine zu zünden.