icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Israel nach Explosion in Beirut: Haben damit nichts zu tun

Israel nach Explosion in Beirut: Haben damit nichts zu tun
Mindestens 27 Menschen sollen bei der Explosion in Beirut ums Leben gekommen sein. Nun heißt es aus Israel, dass man mit dem Geschehen dort nichts zu tun habe. Tel Aviv geht demnach von einem Unfall aus.

Nach Aussage eines israelischen Beamten ist die gewaltige Explosion im Hafengebiet von Beirut am Dienstag nicht auf Israel zurückzuführen. Der anonym bleibende Beamte erklärte laut Reuters:

Israel hat nichts mit dem Vorfall zu tun.

Israels Außenminister Gabi Aschkenasi sagte dem israelischen Fernsehsender N12, die Explosion sei höchstwahrscheinlich ein durch einen Brand verursachter Unfall gewesen.

Israel bot zugleich humanitäre Hilfe an. "Unter Anweisung von Verteidigungsminister Benny Gantz und Außenminister Gabi Aschkenasi hat Israel sich an den Libanon durch internationale diplomatische und Verteidigungs-Kanäle gewandt", teilten beide Minister in einer gemeinsamen Stellungnahme mit. Der libanesischen Regierung sei "medizinische humanitäre Hilfe" angeboten worden.

Der Libanon und Israel haben keine diplomatischen Beziehungen. Offiziell befinden sich die beiden Nachbarländer noch im Krieg.

Mehr zum Thema - Libanon: Schwere Explosion erschüttert Hauptstadt Beirut – Dutzende Verletzte

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen