icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Iran: F-15 Kampfjets bedrohen iranische Passagiermaschine über Syrien – Mehrere Verletzte

Iran: F-15 Kampfjets bedrohen iranische Passagiermaschine über Syrien – Mehrere Verletzte
Symbolbild: Ein F-15 Kampfflugzeug der US Air Force überfliegt Las Vegas
Mehrere Passagiere an Bord eines iranischen Passagierflugzeugs sind laut iranischen Medien nach einem Zusammentreffen mit F-15 Kampfjets über Damaskus verletzt worden. Auf Videoaufnahmen hört man Schreie der Passagiere und es sind mehrere Verletzte zu sehen.

Auf Twitter zirkulieren Aufnahmen, die den Vorfall dokumentieren sollen:

Auf weiteren Aufnahmen ist zu sehen, wie sich die Kampfjets der Passagiermaschine nähern. Nach einer ersten Analyse handelt es sich dabei um Kampfflugzeuge des Typs F-15. Ob es sich aber dabei tatsächlich um israelische Jets handelt lässt sich derzeit nicht verifizieren. Auf den Aufnahmen sind auch blutende Passagiere zu sehen.

Iranische Medien berichten, dass das Passagierflugzeug gezwungen war, seine Flughöhe schnell zu verlassen, um eine Kollision in der Luft zu vermeiden. Die chaotischen Szenen in den Videos sollen den rapiden Höhenverlust und seine Folgen zeigen.

Das Flugzeug soll danach sicher gelandet sein. Es gehört dem iranischen Privatunternehmen Mahan Air. Vonseiten der israelischen Streitkräfte gab es bisher keinen Kommentar zu dem Vorfall. Allerdings berichtet unter anderem die BBC-Korrespondentin Nafiseh Kohnavard, dass es sich bei den Kampfjets nach Auskunft des iranischen Piloten nicht um israelische, sondern um F-15 der US-Airforce gehandelt haben soll: 

Die staatliche syrische Medienagentur Sana zitiert Vertreter des Luftfahrtamtes mit den Worten:

Ein Flugzeug, das zur US-geführten Koalition gehören soll, fing ein iranisches Verkehrsflugzeug in syrischem Luftraum im Gebiet von Al-Tanf ab und zwang den Piloten, in scharfen Sinkflug zu gehen. Dies führte zu kleineren Verletzungen bei Passagieren.

Die aus Teheran kommende Verkehrsmaschine habe ihren Flug nach Beirut fortsetzen können.

Der Direktor des Beiruter Flughafens erklärte dem libanesischen TV-Sender New, die iranische Maschine sei um 20.30 Uhr Ortszeit in Beirut gelandet:

Alle Passagiere sind wohlauf, einige hatten kleinere Verletzungen. Doch die meisten litten unter Schock und Angst.

Der israelischen Luftwaffe wird wiederholt vorgeworfen, dass sie den Radarschatten ziviler Maschinen nutzt, um so der syrischen Luftabwehr zu entgehen. Der letzte bestätigte Vorfall datiert auf den 7. Februar dieses Jahres.

Damals erklärte der Sprecher des russischen Verteidigungsministerium, Igor Konaschenkow:

Für den israelischen Generalstab wird dieses Vorgehen zu einem charakteristischen Merkmal der israelischen Luftwaffe. Israel führt militärische Operationen über Syrien durch, indem es sich hinter dem Radarschatten von zivilen Passagierflugzeugen versteckt, um so Vergeltungsaktionen der syrischen Luftverteidigungskräfte zu entgehen.

Mehr zum ThemaMaximaler Druck, bevor es zu spät ist: Einige Anschläge im Iran gehen angeblich auf Mossad zurück

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen