icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Indiens Verteidigungsminister: "Das Ausland unterwandert uns aus Angst vor unserem Potenzial"

Indiens Verteidigungsminister: "Das Ausland unterwandert uns aus Angst vor unserem Potenzial"
Die Rolle Indiens auf dem Weg zum globalen Anführer wird von ausländischen Mächten behindert. Dies erklärte der Verteidigungsminister des Landes. Er betonte, dass Indien auf dem Weg zur globalen Supermacht auch ein universeller Lehrer sein möchte.

Der indische Verteidigungsminister Rajnath Singh sagte bei einer Versammlung in Lucknow, der Hauptstadt des Bundesstaates Uttar Pradesh:

Viele ausländische Mächte versuchen, unser Land zu brechen. Sie wollen keine stabile Regierung in Indien, weil sie unsere Zukunft sehen können. Das Land ist nicht nur auf dem Weg, eine globale Supermacht zu werden, sondern auch ein universeller Lehrer oder Meister.

Singh war Ehrengast einer dreitägigen Veranstaltung der Nichtregierungsorganisation Ekal Vidyalaya, die sich der Bildung und Entwicklung in ländlichen Gebieten Indiens widmet. In seiner Rede sagte er am Dienstag, dass Indien seinen wachsenden Einfluss nicht dazu nutzen werde, kleinere Nationen zum Gehorsam zu zwingen. Er betonte:

Das Wichtigste daran, ein universeller Meister zu werden, ist, dass man keine Angst hat. Es gibt viele Supermächte in der Welt, die den Menschen Angst einflößen, aber Indien möchte außer einer Supermacht auch ein Lehrer sein, weil man keine Angst hat, wenn man mit seinem Meister zusammen ist.

Letzten Monat erklärte der Minister, ausländische Mächte wollten das neue umstrittene indische Gesetz zur Staatsbürgerschaft nutzen, um die indische Regierung zu schwächen. Er sagte:

Es werden Missverständnisse verbreitet, um das Volk in die Irre zu führen. Ich habe das Gefühl, dass die Hand jener ausländischer Kräfte dahinter steckt, die Indien schwächen wollen.

Das Gesetz gewährt Menschen aus benachbarten muslimischen Ländern die Staatsbürgerschaft in einem Schnellverfahren, solange diese einer der sieben in Indien anerkannten religiösen Minderheiten angehören. Die indische Regierung erklärte, dass es sich dabei um einen humanitären Akt handelt, der darauf abzielt, gefährdete Flüchtlinge zu schützen. Muslime würden in keiner Weise diskriminiert. Das Gesetz löste in Indien Massenproteste aus, während mehrere von der Opposition kontrollierte Bundesstaaten sich weigerten, es umzusetzen.

Mehr zum Thema - Zankapfel S-400: USA drohen Indien wegen Raketendeals mit Russland Sanktionen an

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen