icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Afghanistan: Passagierflugzeug mit 83 Personen laut lokalen Medien abgestürzt

Afghanistan: Passagierflugzeug mit 83 Personen laut lokalen Medien abgestürzt
(Symbolbild). Bei dem abgestürzten Flieger soll es sich um eine Maschine der staatlichen Ariana Afghan Airlines handeln.
Ein Passagierflugzeug auf dem Weg von Herat nach Kabul in Afghanistan soll über einem von den Taliban kontrollierten Gebiet im abgelegenen und gebirgigen Deh-Yak-Distrikt abgestürzt sein. Das berichteten lokale Stellen. Laut Transportministerium in Kabul gab es jedoch keinen Absturz.

Ein Passagierflugzeug mit angeblich mehr als 80 Personen soll über einem von den Taliban kontrollierten Gebiet in Afghanistan abgestürzt und in Flammen aufgegangen sein. Das Flugzeug stürzte offenbar im abgelegenen und bergigen Deh-Yak-Distrikt in der östlichen Provinz Ghazni ab, als es auf dem Weg von Herat nach Kabul war.

Das Schicksal der Passagiere und der Besatzung ist bisher unbekannt. Laut lokalen Medien waren 83 Personen an Bord, als das Flugzeug am Montag gegen 13.15 Uhr Ortszeit südöstlich von Kabul abstürzte. Laut Medienberichten soll es sich bei der abgestürzten Maschine um einen Flieger der staatlichen Ariana Afghan Airlines handeln. 

Unbestätigten Berichten zufolge befanden sich Mitglieder der Taliban an der Absturzstelle und versuchten, ein Feuer zu löschen.

Behörden in Kabul widersprechen: Keine Passagiermaschine abgestürzt 

Am Montagnachmittag (Stand 14 Uhr) ist die Lage noch weitgehend unklar. Von der zivilen Luftfahrtbehörde hieß es, dass sie keinen Absturz im Land bestätigen könne. Einzig ein Militärflugzeug hätte im Osten des Landes am Flughafen Scharana eine Notlandung machen müssen. Dabei habe es keine Verletzten gegeben. Ein Sprecher des Transportministeriums in Kabul sagte laut dpa, er könne "mit aller Sicherheit" erklären, dass kein Passagierflugzeug abgestürzt sei.

Lokale Behördenvertreter widersprachen diesen Angaben allerdings. Ein Sprecher des Provinzgouverneurs sowie der Gouverneur Wahidullah Kalimsai blieben auch danach bei ihrer Darstellung. Wie lokale Medien berichteten, handelte es sich um ein Flugzeug der staatlichen Fluglinie Ariana Airlines. Ariana Airlines dementierte allerdings umgehend.

Folge uns aufRT
RT
Kriegstrauma loslassen lernen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen