icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Indischer Politiker: Pakistan vergiftet Luft von Neu-Delhi – Pakistanischer Minister droht mit Krieg

Indischer Politiker: Pakistan vergiftet Luft von Neu-Delhi – Pakistanischer Minister droht mit Krieg
Eine Polizistin mit Maske gegen die Luftverschmutzung, Neu-Delhi, Indien, 4. November 2019
Pakistan habe verbotene Substanzen freigesetzt, um indischen Bürgern in Neu-Delhi die Luft zum Atmen zu nehmen, so ein indischer Politiker. Bauern und Fabriken trügen keine Schuld. Pakistan warnt vor der Unterstützung Indiens im Kaschmir-Konflikt und droht mit Raketen.

Unter dem indischen Präsidenten Narendra Modi wachsen die Spannungen zwischen den beiden Atommächten Pakistan und Indien. Modi hatte den Sonderstatus der umkämpften Region Kaschmir aufgekündigt. Die pakistanische Führung sieht hierin den Versuch einer langfristigen ethnischen Säuberung des mehrheitlich von Muslimen bewohnten Gebiets.

Nun soll Pakistan auch für die extrem hohe Feinstaubbelastung der Millionenmetropole Delhi verantwortlich sein. Diese ist mit 900 Mikrogramm pro Kubikmeter so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Die Behauptung stammt vom Funktionär der rechtskonservativen Partei BJP, Vineet Agarwal Sharda

Es besteht die Möglichkeit, dass giftiges Gas durch irgendein Nachbarland freigesetzt wurde, das Angst vor uns hat. 

Paramilitärische Soldaten in Srinagar nach Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Regierungstruppen, 29. Oktober 2019, Srinagar, Dschammu und Kaschmir, Indien.

In Neu-Delhi wurde ein partielles Fahrverbot initiiert. Autos mit geraden und ungeraden Nummernschildern wechseln sich Tag für Tag ab. So will man in der Metropole eine Linderung des Umweltproblems erreichen. Schulen wurden zunächst geschlossen, und viele Bauvorhaben wurden unterbrochen. Die Luftverschmutzung erstreckt sich über den gesamten Norden Indiens, und Schuld haben womöglich auch Bauern, die Felder abbrennen, um eine neue Aussaat vorzubereiten.

Sharda kritisierte dagegen Regierungsvertreter, die die Luftverschmutzung auf Fabriken und Landwirtschaft zurückführen. Die Bauern seien schließlich das Rückgrat Indiens. Die Bauern und die Industrie sollten nicht beschuldigt werden. Indien solle ernsthaft in Betracht ziehen, ob nicht Pakistan dahinter stecke. Dabei betonte er, im Gegensatz zu Pakistan habe Indien niemals einen Krieg verloren. 

Pakistanischer Minister droht mit Krieg 

Der pakistanische Minister für Kaschmir-Angelegenheiten, Ali Amin Gandapur, warnte vor einem Krieg in Kaschmir: 

Wenn die Spannungen mit Indien im Bezug auf Kaschmir eskalieren, wird Pakistan gezwungen sein, in den Krieg zu ziehen. 

An jedes Land, das sich in dem Konflikt auf die Seite Indiens schlägt, richtete er eine Drohung: 

Wenn eine Rakete (von Pakistan aus) nach Indien abgefeuert wird, geht die nächste an dessen Unterstützer. (...) Diejenigen, die sich im Bezug auf die Kaschmir-Sache auf die Seite Indiens stellen, müssen mit Konsequenzen rechnen.

Selbst ein muslimisches Land würde davon nicht verschont.

Mehr zum Thema - Pakistanischer Premier zu Krieg mit Indien: "Kapitulation oder Atomtod"

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen