icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Sri Lanka: Drohungen nicht ernst genommen - Regierung entschuldigt sich (Video)

Sri Lanka: Drohungen nicht ernst genommen - Regierung entschuldigt sich (Video)
Indische Muslime stehen vor der katholischen Kathedrale in Neu-Delhi am 23. April und zeigen sich solidarisch mit den überwiegend christlichen Opfern der Terrorangriffe in Sri Lanka über Ostern.
Bei der Bombenserie auf Kirchen und Hotels in Sri Lanka sind nach bisherigen Angaben 311 Menschen ums Leben gekommen. Die islamistische Gruppe hinter den Angriffen erhielt möglicherweise Hilfe aus dem Ausland. Im Vorfeld scheint es offenbar mehrere Warnungen vor den Angriffen gegeben zu haben.

So haben ausländische Geheimdienste bereits am 4. April Alarm geschlagen. Zudem hatte ein muslimischer Geistlicher schon vor drei Jahren vor genau der Gruppierung gewarnt, die nun wegen der Anschläge verdächtigt wird. Die Behörden haben sich für ihr diesbezügliches Versagen offiziell entschuldigt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen