icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Indische Luftwaffe: Unsere MiG-21 hat pakistanische F-16 abgeschossen

Indische Luftwaffe: Unsere MiG-21 hat pakistanische F-16 abgeschossen
Links: eine MiG-21 der indischen Luftwaffe; rechts: eine F-16 der pakistanischen Streitkräfte.
Die indische Luftwaffe hat bestätigt, dass eines ihrer MiG-21-Bison-Flugzeuge eine pakistanische F-16 abgeschossen hat. Die Nachricht kommt zwei Tage, nachdem die PAF behauptet hatte, zwei indische Flugzeuge über Kaschmir abgeschossen zu haben.

Ein indischer Luftstreiktkräfte-Kommandeur erklärte gegenüber Reportern am Donnerstag, dass das pakistanische Flugzeug nach dem Eindringen in indisches Gebiet abgeschossen wurde. Kommandeur Kapoor sagte auch, dass das Flugzeug eines von mehreren pakistanischen Flugzeugen war, die Bomben auf indischem Territorium abwarfen, aber keine Schäden verursachten.

Indische Jets bombardierten Ziele im pakistanisch kontrollierten Teil von Kaschmir mit der Begründung, dass Islamabad nichts getan habe, um gegen die Terrorgruppe vorzugehen, die den Selbstmordanschlag von Pulwama verübt hat, bei dem Anfang des Monats 42 indische Sicherheitsoffiziere getötet wurden.

Pakistan reagierte, indem es mindestens einen indischen Bomber abschoss und seinen Piloten gefangen nahm. Indien räumte den Verlust ein, erklärte aber, dass es auch ein pakistanisches Flugzeug abgeschossen habe.

Pakistan hatte zuvor verneint, eines seiner F-16-Flugzeuge bei dem Angriff eingesetzt zu haben, aber die indischen Luftstreitkräfte zeigten das Wrack einer in den USA hergestellten Rakete, um "endgültig zu beweisen", dass es sich um eine F-16 handelte.

Der pakistanische Premierminister Imran Khan sagte, dass er den gefangenen indischen Piloten am Freitag "als Friedensgeste" freilassen werde, ein Schritt, der von der indischen Armee begrüßt wurde.

Dennoch erklärte Generalmajor Surendra Singh Mahal von der indischen Armee, dass die indische Luftwaffe "Terrorlager" angreifen werde, "solange Pakistan weiterhin Terroristen beherbergt".

Die Region Kaschmir wird von den beiden Ländern seit der Teilung der britischen Kolonie Indien im Jahr 1947 beansprucht. In den folgenden Jahrzehnten führte der Konflikt zu drei Kriegen, mehreren militärischen Zusammenstößen und Aufständen.

Nach der jüngsten Eskalation wurde der Flugverkehr von beiden Seiten eingestellt. Die Flughäfen in den Städten Amritsar, Pathankot, Jammu, Leh und Chandigarh wurden geschlossen und alle Flüge auf der indischen Seite gestrichen. Pakistan schloss seinen gesamten Luftraum für Flüge.

Mehr zum Thema - Showdown zwischen Indien und Pakistan: Was Ihnen keiner erzählen wird

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen