icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Gnade à la USA: Washington "gewährt" Nordkorea neuen Zeitplan zur atomaren Abrüstung

Gnade à la USA: Washington "gewährt" Nordkorea neuen Zeitplan zur atomaren Abrüstung
Nordkoreanische Militärs applaudieren nach einem gelungenen Atomwaffentest, Pjöngjang, Nordkorea, 26. Mai 2009.
Laut eines hochrangigen Vertreters des US-Militärs wird Washington Pjöngjang bald einen Zeitplan mit "speziellen Aufgaben" vorlegen, an welche sich Nordkorea bei der atomaren Abrüstung zu halten habe. Details dieses Zeitplans wurden nicht bekannt.

Vor Antritt der Asien-Reise des amerikanischen Verteidigungsministers James Mattis nach China, Südkorea und Japan sagte dieser: 

Die großen, gemeinsamen Übungen wurden ausgesetzt (...) Wir werden sehen, ob dies bei den weiteren Verhandlungen so bleibt. 

Die Asien-Reise wird Mattis mit einem Besuch in Japan abschließen. Nordkorea hat der atomaren Abrüstung zugestimmt, wenn es von den USA die Garantie der Souveränität erhält. Kim Jong-un sprach jedoch zuvor davon, dem eigenen Zeitplan zur atomaren Abrüstung zu folgen. Wie genau die vorgesehenen Schritte aussehen, die Washington von Pjöngjang erwartet und innerhalb welcher Zeit diese umgesetzt werden sollen, ist bislang nicht bekannt. Die Militärmanöver zwischen Südkorea und den USA wertet die nordkoreanische Regierung als eine Provokation zur Invasionsübung Nordkoreas. 

Gegen Missverständnisse - Nord- und Südkorea stellen militärische Kommunikation wieder her

Am Montag einigten sich die beiden Koreas darauf, ihre militärische Kommunikation via Telefon- und Faxverbindung und so schnell wie möglich wiederherzustellen, um möglichen Missverständnissen entgegenzutreten. Nachdem der interkoreanische Industriekomplex in Kaesong geschlossen wurde, wurde auch die sogenannte "Westverbindung" gekappt. Bis die Telefonverbindung vor den Winterspielen in PyeongChang wiederhergestellt wurde. Zur Blockierung der "Ostverbindung" kam es im Jahr 2011 nach militärischen Spannungen. Zwei Jahre später zerstörte ein Waldbrand sie in Gänze. Damit kommen nun die beiden Koreas der Abmachung zwischen Kim Jong-un und Moon Jae-in aus dem April nach, welche im Friedensdorf als "Panmunjom-Deklaration" getroffen wurde. 

Laut Mattis soll die Abrüstung im großen Stil noch in Trumps Zeit als US-Präsident stattfinden. Die Sanktionen gegen Nordkorea wurden von den Amerikanern um ein weiteres Jahr verlängert. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen