icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Südkoreas Präsident betont gemeinsame Ziele mit Russland: Frieden und Ausbau der Transsib

Südkoreas Präsident betont gemeinsame Ziele mit Russland: Frieden und Ausbau der Transsib
Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in und der russische Präsident Wladimir Putin beim Ost-Wirtschaftsforum in Wladiwostok, Russland, 6. September 2017.
Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in hob am Mittwoch die gemeinsamen Ziele mit Russland in der wirtschaftlichen Zusammenarbeit und atomaren Abrüstung hervor. Nach dem Friedensschluss mit Nordkorea hofft er auf den Anschluss an das transsibirische Streckennetz.

Südkorea bereitet sich auf eine neue Ära auf der koreanischen Halbinsel vor, in der der wirtschaftliche und diplomatische Austausch mit Nordkorea wieder möglich ist. Eine wichtige Rolle hierin spielt Russland. Am Freitag werden der südkoreanische Präsident Moon Jae-in und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin zu einem bilateralen Treffen zusammenkommen. Es ist das dritte Treffen der beiden Staatsführer seit Amtsbeginn des südkoreanischen Präsidenten. Im Vorfeld seiner Reise nach Russland gab Moon ein Interview, in welchem er die Gemeinsamkeiten hervorhob: 

Präsident Putin und ich teilen die gemeinsame Vision des Friedens und des gemeinsamen Wachstums des eurasischen Kontinents. 

Moon Jae-in fuhr fort: 

Auch haben die neue Ost-Politik, welche Russland für seine wirtschaftliche Entwicklung vorantreibt und die neue Nord-Politik, die ich zur Sicherung unseres neuen Wachstumsmotors vorbereiten werde, viele Gemeinsamkeiten. Und die Länder sind die wichtigsten Partner füreinander. Ich wünsche, um über Möglichkeiten diskutieren zu können, unsere Zusammenarbeit in solchen Bereichen weiter zu verbessern. 

Unbestritten sei das gemeinsame Ziel einer atomaren Abrüstung Nordkoreas zur Befriedung der Region: 

Präsident Putin und ich teilen auch das gemeinsame Ziel die koreanische Halbinsel gänzlich zu Entnuklearisieren und ein friedliches Regime zu etablieren. 

Am Dienstag traf Nordkoreas Staatsoberhaupt Kim Jong-un in Peking auf den chinesischen Präsidenten Xi Jinping. Kim Jong-un bedankte sich bei Xi für die Unterstützung Chinas, welche das Treffen zwischen ihm und Donald Trump möglich gemacht hat. 

Die atomare Abrüstung würde, so Moon, den Weg zu mehr wirtschaftlicher Kooperation frei machen, welche auch Russland miteinbeziehen muss: 

Sobald ein Friedensregime auf der koreanischen Halbinsel etabliert worden ist, wird eine Ära der wirtschaftlichen Kooperation zwischen Süd und Nord ernsthaft beginnen, und ich glaube, es muss eine dreiseitige Zusammenarbeit geben, welche Russland miteinbezieht. 

Dann könne das Streckennetz zwischen Süd- und Nordkorea miteinander verbunden werden und sich an die transsibirische Strecke anschließen, welche die direkte Lieferung von Gütern aus Südkorea nach Europa ermöglicht. Moon Jae-in sprach von einem Gewinn für alle Seiten. 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen