Dialog zwischen Nord- und Südkorea: USA besorgt um Stabilität (Video)

Dialog zwischen Nord- und Südkorea: USA besorgt um Stabilität (Video)
Das nordkoreanische Staatsoberhaupt Kim Jong-un begrüßt den Chef des südkoreanischen Büros für nationale Sicherheit, Chung Eui-yong.
Nach der Winterolympiade in Südkorea setzt sich das Tauwetter zwischen Seoul und Pjöngjang fort. So werden sich zum ersten Mal seit über einem Jahrzehnt südkoreanische Delegierte mit dem nordkoreanischen Staatsoberhaupt Kim Jong-un treffen.

Mehr zum Thema - Nordkorea will Gipfeltreffen mit Südkorea und äußert sich überraschend zu Atomwaffen

US-Präsident Trump zeigt sich unterdessen offen für Gespräche mit dem nordkoreanischen Staatsoberhaupt. Das Risiko eines Treffens "mit einem Verrückten" läge dabei auf Seiten seines nordkoreanischen Amtskollegen. Für die neokonservative Fraktion der US-Politik wäre der vermeintliche Zugewinn an nationaler Sicherheit und Stabilität, einen Krieg gegen Nordkorea allemal wert. Ein Dialog zwischen Nord- und Südkorea dürfe ohnehin nur stattfinden, wenn der Norden seine Atomwaffen aufgibt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen