Koreakrise: USA empfinden Entspannungs-Vorschlag Russlands und Chinas als "Beleidigung"

Koreakrise: USA empfinden Entspannungs-Vorschlag Russlands und Chinas als "Beleidigung"
Nikki Haley, US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen
Die Krise rund um Nordkorea spitzt sich weiter zu. Die USA sprechen weiterhin offen von einem Militärschlag. Die Rhetorik auf Seiten der US Regierung ist kaum noch steigerungsfähig.

Um die Situation zu entschärfen, schlagen China und Russland hingegen vor, dass Nordkorea seine Raketen- und Atomtests einstellt. Im Gegenzug sollen die USA und Südkorea ihre Militärmanöver beenden. Die UNO Botschafterin der USA Nikki Haley nannte den Vorschlag eine Beleidigung.