Moskau: IS-Kämpfer in Afghanistan erhalten Luftunterstützung - NATO & USA schweigen zum Vorwurf

Moskau: IS-Kämpfer in Afghanistan erhalten Luftunterstützung - NATO & USA schweigen zum Vorwurf
Afghanische Sicherheitskräfte bei einem Einsatz in der Provinz Kundus. Laut Angaben des russischen Außenministeriums werden Kämpfer des "Islamischen Staates" von unbekannter Seite mit Hubschraubern unterstützt.
Das russische Außenministerium erhebt einen schweren Verdacht. Laut Aussage der Sprecherin des Ministeriums erhalten Kämpfer des "Islamischen Staates" in Afghanistan Luftunterstützung durch Hubschrauber, die von unbekannter Seite eingesetzt werden. NATO und USA hüllen sich in Schweigen.

Russlands Außenministerium äußerte am Donnerstag einen schweren Verdacht. Laut der Sprecherin des Ministeriums, Maria Sacharowa, würden unbekannte Hubschrauber den "Islamischen Staat" (IS) in Afghanistan durch den Transport seiner Kämpfer unterstützen. Zudem erhalte die Terrormiliz auf diesem Weg Waffen und Munition. Weder die afghanischen Behörden noch Vertreter der USA oder der NATO hätten sich zu den Vorfällen geäußert beziehungsweise eine plausible Erklärung dazu abgeliefert. Sacharowa sagte:

Es ist symptomatisch, dass weder die afghanischen Behörden noch Vertreter des in Afghanistan aktiven US-amerikanischen Militärs oder der NATO eine rationale Erklärung dafür haben, was die erhöhte Anzahl von Flügen nicht-identifizierter Hubschrauber betrifft, die IS-Kämpfer in verschiedenen Provinzen des Landes unterstützen. Das Schweigen in diesem Zusammenhang ist bemerkenswert.

Laut Sacharowa hätten nicht-gekennzeichnete Helikopter Kämpfer der Terrormiliz sowie Waffen und Munition transportiert. Die Sprecherin nennt einen Vorfall vom 14. Juni, als es IS-Kämpfern zwischenzeitlich gelungen war, Tora Bora einzunehmen, bevor sie kurz darauf wieder von afghanischen Sicherheitskräften vertrieben wurden. Tora Bora ist ein strategisch wichtiger Höhlenkomplex in einem Gebirge in der östlichen Provinz Nangarhar.

"Verschiedenen Berichten zufolge haben nicht-gekennzeichnete Hubschrauber 50 Kämpfer samt Waffen und Munition abgeladen, um die bevorstehende Offensive des IS auf Tora Bora zu unterstützen", so Sacharowa abschließend. 

Mehr zum Thema:  Exklusiv aus Afghanistan: USA entließen neuen IS-Kalifen aus der Haft