Vier US-Soldaten in Afghanistan bei Angriff verwundet - Pressesprecher

Vier US-Soldaten in Afghanistan bei Angriff verwundet - Pressesprecher
Afghanische Sicherheitskräfte, die an einer Operation gegen den so genannten Islamischen Staat in Afghanistan teilnehmen, Juni 2017. Symbolbild.
Bei einem Angriff eines afghanischen Soldaten im Norden des Landes sind vier US-Soldaten verwundet worden. Dies bestätigte das US-Militär. Die Behörden würden den Vorfall untersuchen.

Das US-Militär bestätigte, dass mehrere US-amerikanische Soldaten bei einem Angriff in Afghanistan verwundet worden sind. Frühere Berichte, denen zufolge vier Soldaten getötet worden wären, widersprach das Militär. Der Angriff soll sich in der nordafghanischen Stadt Masar-e Scharif ereignet haben.

Reuters zufolge hatte Abdul Qahar Araam, der Pressesprecher des 209. Korps der Afghanischen Armee, erklärt, dass vier US-Soldaten starben, nachdem ein afghanischer Soldat auf sie gefeuert hatte. "Wir untersuchen [den Vorfall]", fügte er hinzu. 

Die Situation in dem zentralasiatischen Staat spitzt sich in letzter Zeit in deutlichem Maße zu, nachdem die NATO ihren Kampfeinsatz Ende 2014 offiziell beendet und die meisten Truppen abgezogen hat. Die radikalen Taliban-Milizen kontrollieren größere landwirtschaftlich geprägte Gebiete. Auch der Einfluss der Terrormiliz Islamischer Staat nimmt zu. NATO-Truppen sind in der Region nur noch mit einem Ausbildungseinsatz präsent.

Mehr lesen:  IS bekennt sich zu Anschlag auf Moschee in Kabul