Live-Updates: Angriff im Unterhaltungszentrum am internationalen Flughafen in Manila

Live-Updates: Angriff im Unterhaltungszentrum am internationalen Flughafen in Manila
Live-Updates: IS-Angriff im Unterhaltungszentrum am internationalen Flughafen
Um 1:30 Ortszeit (Freitag) haben Unbekannte das größte Unterhaltungszentrum des Landes, Resorts World Manila, am hauptstädtischen Flughafen angegriffen. Augenzeugen berichteten in sozialen Netzwerken von Schüssen und Explosionen. 25 Personen wurden verletzt.

Die Terrormiliz "Islamischer Staat" reklamierte den Anschlag für sich. Jedoch ist der Vorfall nach vorläufigen Angaben ein Casino-Raub. Die durch den Angriff entstandene Panik und ein Brand ließen die Kunden des Resorts Manila das Gebäude durch die Fenster im zweiten Stock verlassen, sodass sie sich verletzten.

  • 23:15 Uhr

    Damit schließt RT Deutsch die Berichterstattung zum Vorfall im Live-Updates-Modus. Eine Zusammenfassung über den Ermittlungsvorgang wird am Freitagmorgen veröffentlicht.

  • 22:59 Uhr

    Die Polizei hat die Tasche des Verdächtigen entdeckt, die voll mit Casino-Marken war. Ein bewaffneter Mann, der „fremd aussah“, sei in einen Spielsalon eingebrochen  und habe die Chips gestohlen. Neben der Schusswaffe hatte er noch Benzin mit, den er auf einen Spieltisch goss und anzündete. Das gab der Chef der philippinischen Polizei, Ronald dela Rosa, bekannt, nachdem die Aufnahmen der Überwachungskameras analysiert worden waren.

  • 22:47 Uhr

    Der Geschäftsführer von Resorts World Manila, Stephen Reilly, sagte, dass es momentan nur einen Verdächtigen gibt, der sich noch im Gebäude befindet.

  • 22:25 Uhr

    Nicht weit von Resorts World Manila wurde schwere Kampftechnik gesehen.

  • 22:23 Uhr

    Der Verkehr im Flughafen Ninoy Aquino scheint ungestört zu sein.

  • 22:18 Uhr

    Ronald “Bato” dela Rosa, Chef der Polizei, findet, dass es noch "verfrüht" sei, über die Motive der Tat zu urteilen. Ihn zitiert DZMM TeleRadyo.

  • 22:08 Uhr

    Philippinische Polizei gab bekannt, dass der Vorfall nach einem Raub aussieht. Die Menschen seien wegen der Panik verletzt worden. Die sprangen vom zweiten Stock aus dem Gebäude aus.

  • 21:41 Uhr

    Einem Militärsprecher zufolge habe die Polizei die Situation “beherrscht”. Er gestand jedoch, dass die Behörden immer noch „kein volles Bild des Vorfalls“ haben.

  • 21:16 Uhr

    Ein Augenzeuge habe einen der Bewaffneten mit schwarzer Gesichtsmaske bei einem Spielcasino gesehen. "Sie zielten nicht auf die Gäste. Wir konnten durch die Notausgänge flüchten", sagte er dem lokalen Radiosender DZMM laut dpa.

  • 21:09 Uhr

    Das Personal des Hotels, das zum Zentrum gehört, erzählte gegenüber lokalen Medien, dass ein vermummter Mann im zweiten Stock erschienen war. Die philippinische Feuerwehr bestätigte, dass das Feuer in demselben Stockwerk ausgebrochen war.

ForumVostok