Philippinen: 31 Terroristen getötet, Armee schickt Panzer in Gebiete unter Kriegsrecht

Philippinen: 31 Terroristen getötet, Armee schickt Panzer in Gebiete unter Kriegsrecht
Philippinische Soldaten versuchen das Stadtzentrum einer Stadt zurückzuerobern, die von Islamisten angegriffen wurde.
Am Dienstag wurde auf den Philippinen ein Terroristen-Hauptquartier gestürmt. Daraufhin wüteten die Extremisten, enthaupteten einen Polizeichef, nahmen Geiseln und steckten Gebäude in Brand. Die Regierung erklärte den Notstand.

Am Donnerstag schickte sie Panzer in die Stadt Marawi, um die Situation dort wieder unter Kontrolle zu bekommen. Die internationalen Reaktionen auf den philippinischen Ausnahmezustand fallen völlig anders aus als die auf den französischen. Der Analyst Kamal Alam sieht hier Doppelstandards.

ForumVostok
MAKS 2017