Ost-Chinesisches Meer: US-Militär fühlt sich "unprofessionell belästigt"

Ost-Chinesisches Meer: US-Militär fühlt sich "unprofessionell belästigt"
Eine F/A-18E Super Hornet startet vom Flugzeugträger USS George H. W. Bush, März 2017.
Chinesische Jets haben über dem Ost-Chinesischen Meer ein US-Aufklärungsflugzeug abgefangen. Laut US-Militär handelte es sich bei dem Flug um eine "Routinemission im internationalen Luftraum". Die Fälle, in denen sich US-Militärs durch heimische Soldaten "belästigt" fühlen, häufen sich.

Immer wieder betont die US-Seite das angeblich unprofessionelle Verhalten der anderen. Diese Belästigungen finden allerdings an den Grenzen der vermeintlichen Belästiger statt.