icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Brasilien: Klage gegen Greenwald ist "offene Vergeltung" (Video)

Brasilien: Klage gegen Greenwald ist "offene Vergeltung" (Video)
Dem brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro wird vorgeworfen, als Vergeltung von Korruptionsaufdeckungen in seinem Justizministerium gegen den US-Journalisten Glenn Greenwald vorzugehen (Bild vom 7. Januar).
In Brasilien hat die Staatsanwaltschaft Klage gegen den US-Journalisten Glenn Greenwald erhoben. Er soll Hackern dabei geholfen haben, illegal an Nachrichten eines Text-Messengers zu gelangen, lautet der Vorwurf. Viele sehen darin aber einen Angriff auf die Pressefreiheit.

Besagte Nachrichten enthüllen, dass es im Korruptionsfall gegen den früheren Präsidenten Lula da Silva Unregelmäßigkeiten gegeben habe. Demnach haben sich Richter und Staatsanwaltschaft abgesprochen und gemeinsam auf eine Verurteilung hingewirkt. Lula galt als schärfster Konkurrent Jair Bolsonaros. Erst durch Lulas Verurteilung wurde der Weg für den jetzigen Präsidenten frei. Darum sehen viele die Klage als eine Vergeltung gegen einen unliebsamen Journalisten. Weltweit gibt es nun Warnungen vor einem Verlust der Pressefreiheit in Brasilien.

Mehr zum Thema - Verbrechen oder Journalismus? Brasilien klagt Glenn Greenwald wegen Internetkriminalität an 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen