icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Kolumbien: Oberster General unter schwerem Verdacht (Video)

Kolumbien: Oberster General unter schwerem Verdacht (Video)
General Nicacio Martinez, während einer Pressekonferenz in Bogota, Kolumbien, 20. Mai 2019.
Im sogenannten "Falsche Positive" Skandal wird der oberste General Kolumbiens durch neue Enthüllungen belastet. Während der 2000er Jahre tötete die kolumbianische Armee Zivilisten, legte Waffen zu den Leichen und meldete getötete Feinde.

General Nicacio Martinez Espinel hat bisher jegliche Kenntnis von diesen Ereignissen bestritten. Nun wird offenbar, dass es wohl doch Verbindungen zwischen Espinel und den Verbrechen gab.
Schon länger prangert Human Rights Watch die Gräueltaten in Kolumbien an.

Bei dem Land handelt es sich allerdings um einen strategisch wichtigen Alliierten der USA. Wohl darum blieb bisher jede internationale Empörung aus.

Mehr zum Thema - Kolumbianische Behörden inhaftieren früheren FARC-Kommandeur gleich nach Freilassung

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen