icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Interview mit Ex-Außenminister von Ecuador: Auslieferung von Julian Assange war Verfassungsbruch

Interview mit Ex-Außenminister von Ecuador: Auslieferung von Julian Assange war Verfassungsbruch
Der ehemalige ecuadorianische Außenminister Ricardo Patiño bei einer Pressekonferenz zu Assange in Quito, Ecuador, 5. Februar 2016.
Ricardo Patiño war Außenminister, als Julian Assange Asyl gewährt wurde. Im Interview mit RT legt er dar, dass die aktuelle Regierung unter Lenín Moreno die ecuadorianische Verfassung massiv verletzte, als sie den WikiLeaks-Gründer entgegen geltender Rechtslage auslieferte.

Mehr zum ThemaDie Anklage gegen Assange ist abenteuerlich

Ricardo Patiño zeigt sich zudem im Interview überzeugt, dass Julian Assange an die USA ausgeliefert werden wird. Ihm zufolge sei klar belegt, dass dessen Festnahme auf Anweisung der USA im Gegenzug für einen großzügigen Kredit erfolgte: 

Folge uns aufRT
RT

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen