Paraguay: Diebe stehlen der Polizei Dutzende Gewehre und ersetzen sie durch Spielzeug-Nachbildungen

Paraguay: Diebe stehlen der Polizei Dutzende Gewehre und ersetzen sie durch Spielzeug-Nachbildungen
Paraguayische Polizisten. (Symbolbild)
Diebe haben in Paraguay die Polizei dreist bestohlen: Sie entwendeten 42 Schnellfeuergewehre des Typs FN FAL und ließen an deren Stelle Spielzeug-Nachbildungen derselben zurück. Der Diebstahl fiel erst auf, nachdem die Waffen auf dem Schwarzmarkt auftauchten.

Auf dem Schwarzmarkt erreichen die Schnellfeuergewehre Preise bis zu 10.000 US-Dollar – und seit einem Jahr sollen sie dort auch zu erwerben sein.

Gefüllte Ananas aus Drogenküche: Spanische Polizei beschlagnahmt 67 Kilo Kokain (Symbolbild)

Laut Polizeibericht wurden die Waffen am vergangenen Dienstag überprüft, und es wurde festgestellt, dass die FAL-Gewehre durch Plastik- und Holznachbildungen ersetzt wurden.

Hauptkommissar Benjamín Segovia, Leiter des Ministeriums für Rüstung und Munition, erklärte, dass sie bei der Bestandsaufnahme einige Unterschiede zwischen den Details der Waffen auf der Liste und den Gewehren festgestellt hätten, die sie vorfanden, sodass Technikern der Polizei um Hilfe gebeten worden seien. Diese kamen dann zu dem Schluss, dass die echten Waffen gegen Repliken ausgetauscht wurden.

Letztendlich wurde eine Ermittlung eingeleitet, um festzustellen, wie viele der intakt eingelagerten Gewehre aus dem Hauptquartier des Ministeriums für Waffen und Munition der Nationalen Polizei gestohlen worden und wohin diese gelangt sind.

Es wird jedoch davon ausgegangen, dass ein Teil von ihnen bereits ins Ausland gelangt ist. Das benachbarte Brasilien soll sich bereits mehrfach darüber beschwert haben, dass Waffen aus Paraguay ins Land geschmuggelt würden.

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen