¡Hasta siempre! - Revolutionsführer Fidel Castro stirbt im Alter von 90 Jahren in Havanna

¡Hasta siempre! - Revolutionsführer Fidel Castro stirbt im Alter von 90 Jahren in Havanna
Der ehemalige kubanische Präsident und Revolutionsführer Fidel Castro ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Dies teile sein Bruder Raúl Castro in einer Fernsehansprache mit. Fidel Castro galt als einer der größten Staatsmänner des 20. Jahrhunderts.

Geliebtes kubanisches Volk, mit tiefem Schmerz spreche ich zu Euch, um unser Volk, unseren Freunden in Amerika und in der gesamten Welt darüber zu informieren, dass heute, in der Nacht des 25. Novembers um 22.29 Uhr, der Comandante en Jefe der Kubanischen Revolution, Fidel Castro, verstorben ist. In Erfüllung des ausdrücklichen Willens des Genossen Fidel werden seine Reste eingeäschert. In den Morgenstunden des morgigen Samstag, 26. November, wird die für die Bestattung gebildete Organisationskommission unser Volk detailliert über die Organisation der posthumen Ehrung des Gründers der Kubanischen Revolution informieren. ¡Hasta la victoria siempre!"

Mit diesen Worten gab sein Bruder und aktueller Präsident Kubas, Raúl Castro, den Tod Fidel Castros bekannt.

Die Einäscherung soll bereits am heutigen Samstag erfolgen. 

Trotz teils heftiger Kritik an der Person Fidel Castros im Westen, gilt der kubanische Revolutionsführer als eine hoch geachtete Persönlichkeit über politische Grenzen hinweg in den Ländern des Globalen Südens, insbesondre in Afrika, Lateinamerika und Asien.

Fidel Castro wurde am 13. August 1926 geboren. Im Jahr 1950 absolvierte er die Juristische Fakultät der Universität von Havanna. Nach dem Putsch vom 11. März 1952, als General Fulgencio Batista an die Macht kam, begann der angehende Revolutionär gegen die Militärdiktatur in seinem Land zu kämpfen.

Quelle: https://twitter.com/vencancilleria

Nach einem von ihm organisierten gescheiterten Angriff auf die Moncada-Kasernen in Santiago de Cuba am 26. Juli 1953 wurde Fidel Castro zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt, aber nach zwei Jahren Haft amnestiert. Im selben Jahr, 1955, wanderte er nach Mexiko aus und gründete dort die "Bewegung des 26. Juli".

Im Dezember 1956 landete ein Revolutionstrupp mit Fidel Castro an der Spitze in der kubanischen Provinz Oriente und begann einen Partisanenkrieg gegen Fulgencio Batista. Am 1. Januar 1959 zogen die Revolutionäre siegreich in die Hauptstadt Havanna ein.

Im Dezember 1976 wurde Fidel Castro zum Präsidenten des Staats- und Ministerrates der Republik Kuba gewählt. Dieses Amt bekleidete er 30 Jahre lang. Am 31. Juli 2006 trat Fidel Castro wegen Gesundheitsprobleme den Posten an seinen Bruder Raúl ab. 

ForumVostok
MAKS 2017