Absetzung von Rousseff: Wie die brasilianischen Medien den Machtwechsel einleiteten

Freut sich über medialen Zuspruch und Unterstützung von der Wall Street und dem US State Department: Brasiliens Übergangspräsident Michel Temer.
Freut sich über medialen Zuspruch und Unterstützung von der Wall Street und dem US State Department: Brasiliens Übergangspräsident Michel Temer.
Die Absetzung der brasilianischen Präsidentin Dilma Rousseff wäre ohne eine dazu passende monatelange Kampagne des Mediengiganten TV Globo nicht möglich gewesen. Immer wieder heizten die Kanäle und Publikationen des Sendernetzwerkes die Stimmung gegen Rousseff an. RT-Reporter Murad Gazdiev hat sich die Kampagne genauer angeschaut.

Besonders auffällig ist dabei, dass Michel Temer, der neue Übergangspräsident Brasiliens, trotz geleakter Depeschen, die seine Verwicklung mit Interessengruppen in den USA belegen, von TV Globo äußerst sanft behandelt wird.