USA verweisen auf „Presseberichte“ als Beweis für russische Angriffe auf Krankenhäuser in Syrien

USA verweisen auf „Presseberichte“ als Beweis für russische Angriffe auf Krankenhäuser in Syrien
RT-Reporterin Gayane Chichakyan hat das US-Außenministerium gefragt, auf welchen Beweisen die schwerwiegenden Vorwürfe basieren, Russland hätte zahlreiche Krankenhäuser in Syrien bombardiert. Die Antwort des US-Außenamtssprechers John Kirby spricht für sich selbst: „Wir haben einige Presseberichte und einige zivilgesellschaftliche Gruppen in Syrien, die dies aussagen“. Der Sprecher des US-Außenministeriums spezifizierte in diesem Zusammenhang keine einzige Organisations- oder Pressequelle.

Die gesamte Pressekonferenz kann hier eingesehen werden: 

Trends: # Krieg in Syrien