Neue US-Angriffe: Wer in Libyen regiert, bestimmt Washington

Neue Luftangriffe gegen den IS in Libyen: US-Präsident Barack Obama will Fehler aus der Vergangenheit mit Bomben korrigieren.
Neue Luftangriffe gegen den IS in Libyen: US-Präsident Barack Obama will Fehler aus der Vergangenheit mit Bomben korrigieren.
Die Entscheidung für eine Reihe neuer US-Luftangriffe in Libyen kommentierte Präsident Barack Obama mit den Worten, dass der Westen es versäumt habe, nach dem Sturz Muammar al-Gaddafis für Stabilität im Land zu sorgen. RT-Reporterin Gayane Chichakyan fragte beim Sprecher des US-Außenministeriums John Kirby nach, welche Strategie die USA für Libyen haben. Ziel der neuerlichen Operationen sei es, die libysche Einheitsregierung zu stärken, so der Sprecher.

Derzeit hat diese Regierung jedoch nur Kontrolle über einen Teil des Landes und ist nicht im Stande die Ausbreitung des IS in Libyen effektiv zu stoppen.