Nach 45 Jahren: Filmpreis Golden Globe geht an Russland

Nach 45 Jahren: Filmpreis Golden Globe geht an Russland
Nach 45 Jahren: Filmpreis Golden Globe geht an Russland
Mit seinem Werk „Leviathan“ hat der russische Regisseur Andrej Swjaginzew den diesjährigen Golden Globe in der Kategorie bester ausländischer Film gewonnen. Gleichzeitig nominierte Russland den Film für den Oscar 2015.

Bereits im Vorfeld wurde der Streifen, der sich mit dem Kampf des „kleinen Mannes“ gegen bürokratische Hindernisse und Korruption befasst, mit unterschiedlichsten Auszeichnungen geehrt.

In Cannes erhielt „Leviathan“ den Preis für das beste Drehbuch. Beim Grand Prix des Filmfestivals in London wurde Swjaginezws Arbeit ebenfalls in der Kategorie „bester Film international“ ausgezeichnet.

Auch beim Filmfest München ging einer der Hauptpreise an den russischen Regisseur.

Lang ist es her, dass ein Film aus Russland sich über einen Golden Globe freuen konnte. Zuletzt wurde 1969 Sergejs Bondartschuks Verfilmung von Lew Tolstois Roman „Krieg und Frieden“ geehrt.

comments powered by HyperComments