Vorstoß bei UN - Palästina will Anerkennung als Staat

Quelle: Ruptly
Quelle: Ruptly
Trotz einiger ernsthafter Hürden, vor allem das drohende Veto der USA wirkt einschüchternd, versucht Palästina ein weiteres Mal von der Weltgemeinschaft anerkannt zu werden. Auch Israel, das um seine alles dominierende Position gegenüber der lokalen palästinensischen Bevölkerung fürchtet, wehrt sich vehement gegen den Unabhängigkeitswillen des arabischen Nachbarn. Der israelische Premierminister, Benjamin Netanjahu, der Verhandlungen basierend auf den Grenzen von 1967 ablehnt, wies den palästinensischen Vorschlag kurzerhand zurück.

Bereits vor 2 Wochen kündigte Netanjahu an, dass sich Israel weder einem "Diktat" noch Zeitvorgaben für einen Frieden mit Palästina beugen werde.  Vor Konsultationen mit US-Außenminister, John Kerry, in Rom fügte er zynisch hinzu:

„Ein diplomatischer Angriff, der Israel dazu zwingen soll, sich auf die Grenzen von 1967 zurückzuziehen, würde die islamischen Extremisten in die Vororte von Tel Aviv bringen.“