RT ist jetzt ein Gaucho!

RT ist jetzt ein Gaucho
RT ist jetzt ein Gaucho
Die spanische Ausgabe von RT wird seit diesem Donnerstag im argentinischen Fernsehen übertragen. Es ist damit der erste ausländische Kanal, der im öffentlich-rechtlichen Fernsehnetz Argentiniens ausgestrahlt wird. Über 80 Prozent der 42 Millionen Einwohner Argentiniens werden RT empfangen.

Die Vereinbarung über die Aufnahme des Kanals in das Offene Digitale Fernsehnetz in Argentinien (TDA) wurde im Juli dieses Jahres beim Staatsbesuch des russischen Präsidenten Wladimir Putin in Buenos Aires getroffen.

"Wir freuen uns sehr, den russischen Sender in unserem Fernsehnetz begrüßen zu können. Daraus ergibt sich ein neuer Ansatz für die Kommunikation. Wir tun dies durch eigenen Kanäle, ohne die Vermittlung internationaler Kanäle, die normalerweise die Nachrichten je nach ihren Interessen übertragen", so die argentinische Präsidentin Christina Fernández de Kirchner.

Putin bezeichnete die Ausstrahlung von RT im argentinischen Fernsehen als "ein denkwürdiges Ereignis". Das Recht auf Information sei ein unveräußerliches Menschenrecht und mit der schnellen Entwicklung im Bereich der Medien erlangten sie eine enorme Macht, so der russische Präsident.

Den „schwerwiegenden Informationskriegen, die darauf abzielen, ein Monopol auf die Wahrheit zu schaffen" müsse mit Initiativen für „alternative Informationsquellen“ entgegengetreten werden. Dies sei bei RT der Fall, denn der Sender zwinge seine Sichtweise nicht auf, sondern sei immer offen für die Debatte mit dem Publikum. Der Kanal biete die Möglichkeit für die Nutzer, sich ein eigenes Urteil zu bilden.

RT sendet seit 2009 auf Spanisch. 2014 wurde RT Spanisch einstimmig zum „Besten TV-Kanal“, „Besten Informationssystem“ sowie zur „Besten Medienplattform“ im Rahmen des „Nationalen und Internationalen Journalismus Wettbewerbs“ in Mexiko gewählt. Der Preis gilt als einer der renommiertesten journalistischen Auszeichnungen in Lateinamerika. RT läuft in über 600 TV-Kabelnetzwerken in Spanien und Lateinamerika.

Weltweit wird RT in mehr als 100 Ländern der Welt von mehr als 664 Millionen Menschen gesehen. Der RT YouTube-Kanal knackte als erster überhaupt die Milliardengrenze und steht mittlerweile bei über 1,2 Milliarden Aufrufen. Zum Vergleich, CNN kommt nur auf knapp fünf Millionen. Persönlichkeiten wie Wikileaksgründer Julian Assange und der legendäre US-Moderator Larry King moderieren Sendungen auf RT.

comments powered by HyperComments